Historie von 360° im Zeitstrahl

Med 360° – Unsere Geschichte

Ihren Ursprung hat die Med 360° in einer radiologischen Praxis, die Dr. Wilhelm Leßmann, der Vater des heutigen Vorstandsvorsitzenden, 1960 in Leverkusen-Opladen gründete und einige Jahre später um die Strahlentherapie erweitert. 1989 trat sein Sohn, Dr. Winfried Leßmann, in die Praxis ein. Mit dieser Gemeinschaftspraxis wurde die Grundlage für das spätere Wachstum gelegt. Angesichts steigender Untersuchungs- und Patientenzahlen entstanden aus ihr in den Folgejahren zusätzliche Untersuchungs- und Behandlungsstätten in anderen Leverkusener Stadtteilen sowie 1996 erstmals eine Praxis außerhalb der Stadtgrenzen (Köln-Rodenkirchen) eröffnet.

Die Geburtsstunde des Radiologischen Netzwerks Rheinland

1997 gründetet Dr. Winfried Leßmann das Radiologische Netzwerk Rheinland (RNR), in dem sich radiologische Praxen, auch über den Leverkusener Raum hinaus, zu einem Praxisverbund zusammenschlossen. In diesem Netzwerk arbeiteten Ärzte fachlich und wirtschaftlich zusammen. Einheitliche Standards und Abläufe sorgten bereits von Anfang an für ein gleichbleibend hohes Leistungsniveau an allen Standorten.

Ambulante und stationäre Versorgung

1999 markiert einen weiteren Meilenstein in der Geschichte der späteren Med 360°: Dr. Leßmann verwirklichte seine Idee der Verzahnung von ambulanter und stationärer Versorgung und schuf die Voraussetzung für die erste RNR-Strahlentherapie-Praxis an einem Krankenhaus-Standort (Klinikum Solingen). Dieses erfolgreiche Modell baute er 2003 weiter aus (mit der RNR-Praxis am Vinzenz Pallotti Hospital, Bergisch Gladbach-Bensberg).

Struktureller Wandel

Dieses Konzept verfolgte Dr. Leßmann in den Folgejahren konsequent weiter. Interne strukturelle Wandel festigten das Modell. Die Zentrale in Leverkusen übernahm immer mehr administrative Aufgaben für die angeschlossenen Standorte. Der Weg führte über die Gründung der überörtlichen RNR-Gemeinschaftspraxis zur MVZ-Berufsausübungsgemeinschaft mit gleichzeitiger Gründung der RNR AG. Der Vorstand um Dr. Winfried Leßmann und Norbert Heidelberg (Finanzen) wurde im April 2015 um Klaus Erkens (Business Development) erweitert. Seitdem übernehmen sie die strategische Entwicklung der Unternehmensgruppe.

Weichen für weiteres Wachstum

Seit 2003 wurden schrittweise neue Standorte eröffnet, zudem übernahm die RNR die stationäre Versorgung im Bereich Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlentherapie an weiteren Krankenhaus-Standorten. Mit der Übernahme des ehemaligen Themistocles Gluck Hospitals in Ratingen - heute Fachklinik 360° - stellte Dr. Leßmann im Juli 2015 die Weichen für das kommende Wachstum der Unternehmensgruppe über die Grenzen der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein hinaus. Inzwischen versorgt der innovative Gesundheitsdienstleister Patienten in neun medizinischen Fachbereichen. Am 01.01.2016 erfolgte ein umfassender Markenrelaunch. Die ehemalige RNR heißt nun Med 360°. Auch die Leistungsbereiche tragen jetzt den Namenszusatz 360° und treten als eigenständige Marken auf. Damit sorgen sie für eine bessere Wiedererkennbarkeit bei Patienten und Partnern. Und nicht zuletzt eröffnet das neue 360° Konzept den Weg über die Region der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein hinaus.