Neue Abteilung in der Ratinger Fachklinik 360°

Schmerzzentrum 360° - gemeinsam gegen den Schmerz


Ratingen, 13. September 2017. Als neue Abteilung bereichert das Schmerzzentrum 360° ab sofort das medizinische Angebot der Ratinger Fachklinik 360° an der Rosenstraße. Im Mittelpunkt steht die Abklärung und Behandlung akuter und chronischer Schmerzen. Das Ziel der Mediziner und Therapeuten ist, den Patienten von seinen Schmerzen zu befreien und ihm möglichst viel seiner Lebensqualität zurückzugeben.

Prof. Dr. Johannes Güsgen, Geschäftsführer der Fachklinik 360°, freut sich: „Nach der Eröffnung der Wahlleistungsstation ist dies der nächste konsequente Schritt, unserem hohen Anspruch im Zeichen der Patienten-Gesundheit gerecht zu werden.“ Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer, dessen Philosophie und spezielle Mikrotherapie wichtiger Bestandteil des Schmerzzentrums ist, unterstützt das neue Angebot von Herzen und mit Kräften: „Ich kann mir keinen besseren Vertreter der Grönemeyer Medizin in Ratingen vorstellen als Klaus-Peter Renckhoff.“

Chefarzt Klaus-Peter Renckhoff leitet ab sofort die neue Abteilung für spezielle und interdisziplinäre Schmerztherapie.

Der Mikrotherapeut bietet stationäre und tagesstationäre therapeutische Hilfe gegen den Schmerz, im Mittelpunkt stehen die umfassende Diagnostik unklarer Schmerzbilder und die Behandlung akuter und chronischer Schmerzen. Ein Schwerpunkt der Arbeit wird der Kampf gegen Rückenleiden sein.

Das Schmerzzentrum 360° arbeitet multimodal, das heißt: Hier rücken Ärzte und Therapeuten verschiedener Fachrichtungen gemeinsam dem Schmerz zu Leibe. Dies sind im Einzelnen: Orthopäden, Chirurgen, Anästhesisten, Mikrotherapeuten, Radiologen, Psychologen und Physiotherapeuten. Sie stehen jederzeit im engen Austausch und sorgen somit für ein ganzheitliches Behandlungskonzept. Im Bereich der speziellen Schmerztherapie kann das Team auf die Expertise von Dr. med. Cornelia von Laue-Jandt bauen. Das Spezialgebiet der Fachärztin für Anästhesie, Intensivmedizin und spezielle Schmerztherapie ist die multimodale Schmerztherapie. Der bundesweit renommierte Wirbelsäulenchirurg Dr. Erdogan Altunok gehört ebenfalls zum Team. Er ist Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie und Chirurgie. Die Schwerpunkte des Chefarztes für Unfall- und Wirbelsäulenchirurgie liegen u.a. im Bereich der (operativen) konservativen Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen. Zudem ist er spezialisiert auf die konservative und operative Behandlung im Kampf gegen chronische Schmerzen.

Chefarzt Klaus-Peter Renckhoff hat lange Jahre im Bochumer Grönemeyer Institut als Mikro- und Schmerztherapeut gearbeitet. Die Grönemeyer Medizin nach Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer stellt die Mikrotherapie in den Mittelpunkt.

Sie verbindet einen ganzheitlichen Ansatz, der Körper, Geist und Seele gleichermaßen umfasst, mit dem Prinzip „von leicht nach schwer“. Dabei wird aus dem breiten Spektrum zwischen Hightech und Naturheilkunde geschöpft. Gleichzeitig finden möglichst schonende diagnostische und therapeutische Verfahren, wie durch Computertomographie begleitete punktgenaue Injektionen, Anwendung.

Ein wesentlicher Fokus von Klaus-Peter Renckhoff liegt im Bereich der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule: Hier kommen u.a. die epidurale oder laterale periradikuläre Therapie (PRT) zum Einsatz. Zudem aber auch Verfahren der Denervation (Verödung), Fassetteninfiltration (FAB) oder die Lösung von Blockaden des Iliosakralgelenks (ISG).

 

Schmerzzentrum 360°

Rosenstraße 2

Sekretariat: Brigitte Harder

Telefon: 02102 206 - 5118

Telefax: 02102 206 – 5117

 

Medienkontakt

Peter Ring

Pressestelle Fachklinik 360°

Telefon: 02171 7272-262

www.fachklinik360grad.de

E-Mail: Peter.Ring@med360Grad.de