Stellenangebote bei Med 360°: Jetzt bewerben!

Stoßwellentherapie

Stoßwellentherapie - Was ist das?

Die fokussierte Stoßwellentherapie ist ein spezielles Verfahren zur punktgenauen Behandlung von Verkalkungen und Sehnenansatzstörungen am Bewegungsapparat. Sie ähnelt der radialen Stoßwellentherapie (RSWT), die ebenfalls ein medizintechnisches Verfahren zur Zertrümmerung und Entfernung von kalziumhaltigen Kristallen ist, die sich aus  Körperflüssigkeiten gebildet haben (Kalkkonkremente). Patienten profitieren von den schonenden Verfahren: Eine Operation kann vermieden werden, Stoffwechsel und  Durchblutung werden angeregt, der Schmerz wird abgebaut.

Wie funktioniert die Stoßwellentherapie?

Das Wirkprinzip der fokussierten Stoßwellentherapie, die ursprünglich in der Urologie entwickelt wurde, um gegen Nierensteine eingesetzt zu werden, ist schnell erklärt: Ein durch Tausende Mikrokristalle aufgebauter Schallimpuls wird durch die Anordnung der Kristalle in das Körpergewebe gesteuert und zielgenau fokussiert. Der Schallfokus richtet sich dabei nach der nötigen Gewebe- und Eindringtiefe, um punktgenau am Verkalkungsort durch Erschütterung zu wirken. Der Effekt: Die körpereigenen Abwehrmechanismen können die Zerfallsprodukte in Angriff nehmen und auflösen.

Stoßwellentherapie und Nebenwirkungen

Die fokussierte Stoßwellentherapie ist nebenwirkungsarm. Es werden drei bis fünf Sitzungen benötigt. Eine Sitzung dauert ca. zehn Minuten. Die radiale Stoßwellentherapie (RSWT) arbeitet ebenfalls mit der mechanischen Erzeugung von Stoßwellen. Diese sind sphärischer Natur und breiten sich radiär – also kugelförmig – im zu behandelnden Gewebe aus. Verglichen mit der konventionellen Stoßwellentherapie sind die Druckwellen der RSWT tendenziell gewebeschonender und dringen nicht so tief ein.

Für welche Krankheitsbilder ist die Therapie geeignet?

  • Sehnenansatzbeschwerden
  • Kalkschulter
  • Tennis- und Golfer-Ellenbogen (Tennisarm)
  • Fersensporn
  • Sehnenansatzstörungen der Kniescheibe (Patellaspitzensyndrom)
  • Schienbeinkantenschmerz (Shin-Splint)
  • Schleimbeutelentzündungen der Hüfte (Bursitis trochanterica)
  • muskuläre Erkrankungen (Triggerpunktbehandlung)

Der Energiegehalt der Stoßwellen wird je nach Anwendung variiert. Die niederenergetische Stoßwellen werden zur Schmerzbehandlung angewendet. Das therapeutische Prinzip beruht auf einer Gegenirritation: Das Ziel besteht in der Überführung einer chronischen in ein akute Entzündung. Die Stoßwellen verursachen eine kontrollierte Verletzung des Gewebes (Weichteile, Muskulatur, Sehnen), die zu einer verstärkten Vaskularisierung (Gefäß- bzw. Blutversorgung) führt und den Heilungsprozess begünstigt. Ein weiterer Effekt ist die Hyperstimulationsanalgesie: Dabei handelt es sich um eine Schmerzunterdrückung durch Überlastung der Schmerzreizleitung. Die mittelenergetischen Stoßwellen begünstigen die Entstehung von Rissen in Kalkkonkrementen, sodass körpereigene Abbaumechanismen wieder greifen und die Konkremente abgebaut werden können.
Dies geschieht etwa bei der Behandlung der Tendinosis calcarea (Verkalkungen im Bereich des Schultergelenks). Hochenergetische Stoßwellen werden eingesetzt, um z. B. bei einer Pseudarthrose (verzögerte Knochenheilung nach einer Knochenfraktur mit Bildung eines Falschgelenkes) die Osteogenese (Knochenneubildung) zu stimulieren. Dies geschieht ebenfalls durch kontrollierte Verletzung des Gewebes.

Ob die Stoßwellentherapie auch Ihnen helfen kann?

In einem persönlichen Gespräch klären wir Ihre Beschwerden und schauen, ob die Stoßwellentherapie für Sie geeignet ist. Für weitere Informationen zum Anwendungsbereich und zu den Kosten sprechen Sie uns gern an.

Nicht alle Leistungen werden an allen Standorten der Orthopädie 360° angeboten.
Sprechen Sie bitte mit Ihrem behandelnden Arzt über die medizinischen Leistungen, die in Ihrem Falle indiziert sind und über die Fragen einer etwaigen Kostenübernahme durch Ihre Krankenversicherung.


Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu weiteren Leistungen, die in den Standorten der Orthopädie 360° angeboten werden:

An diesen Standorten können Sie die Stoßwellentherapie durchführen lassen:

Radius: beliebig 10 km 50 km 100 km

Praxen nach Leistungen filtern