Stellenangebote bei Med 360°: Jetzt bewerben!

Med 360° – Unsere Geschichte

Ihren Ursprung hat die Med 360° in einer radiologischen Praxis, die 1960 in Leverkusen-Opladen gegründet und nur wenige Jahre später um eine Strahlentherapie erweitert wurde. Angesichts stetig steigender Patientenzahlen entstehen aus dieser Keimzelle schon bald zusätzliche Untersuchungs- und Behandlungsstätten in anderen Leverkusener Stadtteilen, 1996 erstmals eine Praxis außerhalb der Stadtgrenzen – in Köln-Rodenkirchen.

Auf dieser erfolgreichen Basis gründet Dr. Winfried Leßmann 1997 das Radiologische Netzwerk Rheinland (RNR), in dem sich radiologische Praxen auch über den Leverkusener Raum hinaus zu einem Praxisverbund zusammenschließen. In diesem Netzwerk arbeiten Ärzte fachübergreifend erfolgreich zusammen.

Ambulante und stationäre Versorgung

Seit 1999 liegt der Fokus auf der gesundheitspolitisch gewollten und geförderten Verzahnung ambulanter und stationärer Versorgung. Unter anderem wurden im Klinikum Solingen die Voraussetzungen geschaffen für die erste RNR-Strahlentherapie-Praxis an einem Krankenhaus-Standort. Ein Pilotprojekt, das ab 2003 zum Vorbild für weitere Standortentwicklungen werden wird.

Die Zentrale in Leverkusen übernimmt zunehmend administrative Aufgaben für die medizinischen Standorte. Der Weg führt über die Gründung der überörtlichen RNR-Gemeinschaftspraxis zur MVZ-Berufsausübungsgemeinschaft mit gleichzeitiger Gründung der RNR AG (2010).

Seit 2003 eröffnen stetig neue Standorte, zudem übernimmt die RNR die stationäre Versorgung im Bereich Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlentherapie an weiteren Krankenhaus-Standorten. Mit der Übernahme des Themistocles-Gluck-Hospitals in Ratingen, das seitdem als Fachklinik 360° bekannt ist, kann das Versorgungsangebot weiter verbessert werden.

Seit dem 1. Januar 2016 firmiert die ehemalige RNR unter dem Namen Med 360°. Auch die einzelnen medizinischen Fachbereiche sowie begleitende Leistungsbereich tragen den Namenszusatz 360°.