Stellenangebote bei Med 360°: Jetzt bewerben!

Kinesiotaping

Ob im Profisport, zur Prävention oder Therapie – die „Tapes“ sind längst nicht mehr wegzudenken. Die elastischen, selbstklebenden, therapeutischen Tapes können – unter Anwendung verschiedener Taping-Techniken – ganz unterschiedliche Wirkungen erzielen. So sind sie besonders hilfreich bei akuten und chronischen Beschwerden des Bewegungsapparats, sorgen für eine positive Veränderung der Muskelaktivität und -funktion oder aktivieren die Selbstheilungskraft. Sie können helfen bei Rückenschmerzen, Muskelverletzungen, Schulter-, Knie- oder Gelenkbeschwerden.   

Das Material ist so gewählt, dass ein maximales funktionelles und heilungsorientiertes Bewegungsmaß  gegeben ist. Tapes sind luft-, feuchtigkeits- und flüssigkeitsdurchlässig. Sie sind wasserbeständig, so dass sie auch beim Duschen, Schwimmen oder bei erhöhter Schweißbildung (beispielsweise beim Sport) haften. Ein Tape hält bis zu sieben Tage auf der Haut.